Wohlbefinden & Bewusstseinserweiterung
Business und Psychologisches Coaching
für ein erfülltes Leben

Testen Sie kostenfrei,
wie ich Ihnen helfen kann!

Coaching zum Lebensglück in Berlin Steglitz Zehlendorf

Wollen Sie sich nicht einfach wohlfühlen?

Diesen Zustand können Sie erreichen!

Mehr als 300 Klientinnen und Klienten konnten mit meiner Unterstützung ihren emotionalen Zustand deutlich verbessern!

Rufen Sie mich jetzt für ein kostenfreies Telefon-Coaching an. Vielleicht kann ich Ihnen in einer Sache helfen. Ich nehme mir gern 15 Minuten Zeit.

Einzeltherapie, Paartherapie, Beziehungsberatung, Beziehungscoaching, Jürgen Berger, Berlin, Zehlendorf, Konflikte lösen, Streit, Liebe, Erotik und Sexualität, Schuld- und Schamgefühle, Eifersucht, Sorgen, Stress

Fühlen Sie grundsätzlich ein inneres Wohlbefinden?
Wie viel Platz geben Sie Ängsten oder Stress in Ihrem Leben?
Wünschen Sie sich manchmal anders zu reagieren?

Wohlbefinden heißt:

Frei sein von negativen Denk- und Emotionsmustern
Das wahre Selbst mit seinen Talenten und Leidenschaft erkennen und leben
Bewusst und weise sein

Was bedeuten Denk- und Emotionsmuster?

Ängste, Wut, Zorn, Ärger, Nervosität, Sorgen, Stress, Burn out, Konflikte, Eifersucht, Beziehungsprobleme, Neid, Schuld, Scham, Zwang, Unsicherheit, Erfolglosigkeit, Kontrollverlangen, Minderwertigkeit, Opfermentalität, Trübsinn, Depression, Langeweile, Mangel, Hass, Rache, Fanatismus, Sucht, Gewalt, d.h. alle negativen Emotionen entstehen durch Verletzung unserer persönlichen Einstellungen, Überzeugungen oder präziser: Emotions- und Denkmuster.

Ein Beispiel: Das Muster „Pünktlich sein müssen“ bewirkt Stress, wenn in einer Situation Unpünktlichkeit droht und lässt einen wütend werden, wenn andere einen warten lassen. Ohne das Muster wäre das Quasi-Ich nicht verletzt, aber das heißt nicht, dass man öfter unpünktlich sein wird. Je mehr ein Muster energetisch aufgeladen ist, desto fanatischer wird es verfolgt und umso größer ist die emotionale Verletzung bei Nicht-Erfüllung.

Muster, Einstellungen, Überzeugungen bilden sich mit Beginn unseres Lebens durch Erfahrungen. Muster stabilisieren sich und ziehen ähnliche Erfahrungen immer wieder an, da alles im Grunde Energie ist und sich ähnliche Energien anziehen. Muster unterliegen ständigen Wiederholungen, die einem Sicherheit bieten aufgrund seltener Überraschungen und uns selbst bestätigen. Dadurch entsteht  (falsche!) Identität mit seinen Begrenzungen. Gleiches gesellt sich zu Gleichem, das erzeugt Wohlbefinden.

Menschen mit anderen Erfahrungen, also anderen Einstellungen und Verhaltensweisen, lehnen wir gerne ab, ohne uns bewusst zu werden, dass wir genauso wären wie sie, wenn wir in ihrem Umfeld aufgewachsen wären. Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten, wäre in einem anderen Umfeld nicht zu dem Trump geworden, den wir kennen.

Sind wir unseren Mustern lebenslang ausgeliefert? Besonders wenn sie u.a. mit starken Ängsten, Stress, Erfolglosigkeit, Hass und sich wiederholenden negativen Erlebnissen verbunden sind.

Für mich ist der Gedanke absurd, dass wir dem Umfeld mit seinen prägenden Erfahrungen hoffnungslos ausgesetzt sind und nicht die innere Macht hätten, uns souverän von Mustern und Verhaltensweisen zu befreien. Ohne Befreiung leben wir nicht unser wahres Selbst (wahre Identität!) mit seinen Talenten und Leidenschaften – verwirklichen wir uns nicht selbst.

Fazit, wenn ich im wahren Selbst bin: Wohlbefinden, Souveränität, Resilienz, Gelassenheit, Leichtigkeit, Ausgewogenheit, Fügung, Mut, Kraft, Vollständigkeit, Selbstwirksamkeit, Sicherheit, Erfolg, Mitgefühl, Liebe, Dankbarkeit, Klarheit, Schönheit, Freude, Erfüllung, Freiheit, Frieden, Weisheit.

Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen helfen darf, sich von Konditionierungen zu trennen und zukünftig ein freudvolles Leben zu führen. Ergreifen Sie die Chance, probieren Sie es aus und buchen Sie eine kostenlose Coaching Stunde.

Muster und negative Emotionen loslassen

Vier Einzelschritte

  1. Bewusst werden und fühlen: ­Das Muster ausdrücken, körperliche Gefühle nachvollziehen
  2. Annehmen und versöhnen: ­Das Warum bzw. das Positive der Erfahrung erkennen
  3. Loslassen und neu wählen: ­Muster und Emotion verabschieden: „Ich brauche sie nicht mehr.“
  4. Ursprüngliches Szenario mit neuem Gefühl nacherleben: Bewusst ein- und ausatmen und Erleichterung spüren

Beispiele

Jede Art von Ängsten und Phobien: überfallen, bestohlen, angegriffen, geschlagen, verlassen, abgelehnt zu werden, Panikattacken, Verlustängste, Redeängste, Angst sich zu präsentieren, aufzutreten oder zu stottern, Angst vor Misserfolgen, Unfällen, Untreue, Arbeitslosigkeit, Verarmung, Krankheiten, Ansteckung, Schmerzen, Alter, Tod, Phobien vor  Spinnen, Schlangen,  engen Räumen, Höhen usw., Klimakatastrophe, Terrorismus, Krieg, Rechtspopulismus, Verschwörungen usw.

Zorn, Wut, Hass, Macht- und Geldgier, Geiz, Geldprobleme, Stress, Genervtheit, Konflikte, Selbstwertprobleme, Sorgen, Trübsinn, Depression, Melancholie, Mangel,  Einsamkeit, Eifersucht, Neid, Missgunst, Kontrollverlangen, Sucht, Schuld, Scham, Rache, Zwänge.

Perfekt, beliebt, erfolgreich, fehlerlos, schön, pflichtbewusst, gläubig, reich, pünktlich sein müssen. Stets recht behalten oder etwas leisten bzw. erreichen müssen.

Wir sind dem Leiden nicht ausgeliefert.
Ein Einstellungs- bzw. Energie-Meister kann über sein Wohlbefinden bestimmen.

Wer sind wir eigentlich? Ein Blick in das Bewusstsein.

Im Kern sind wir nicht unsere Gedanken, Gefühle oder der Körper. Ein Subjekt,  das ein Objekt beobachtet, kann dieses Objekt nicht sein. Wir sind  Wahrnehmer oder Beobachter der Gedanken, Gefühle und des Körpers, haben Aspekte und können darüber verfügen. Am treffendsten können wir unseren wahren Kern als Bewusstsein bezeichnen. Wir entsprechen unserem Bewusstsein. Bewusstsein ist!

Das Bewusstsein wie auch Einstellungen und Überzeugungen werden durch Erfahrungen geprägt, insbesondere während der ersten Lebensjahre. Was aus uns wird und was wir fühlen und denken, hängt davon ab, in welchem Umfeld wir aufwachsen und mit welchen Genen wir ausgestattet sind.

Damit ist das Bild von der Realität eingeschränkt, nicht nur durch die Biologie unserer Augen, sondern mehr durch unser Bewusstsein. Unser Bewusstsein bestimmt unsere Wahrheiten.

Vieles ist unsichtbar. Unsere extreme Fokussierung verengt die Wahrnehmung. Neue Erfahrungen erweitern unser Bewusstsein und bewirken Änderungen in unserem Leben. Erfahrungen bedingen sich gegenseitig, sodass das Leben, wenn keine gravierenden Veränderungen im Außen auftreten, weiter in begrenzten Bahnen abläuft.

Bewusstsein ist Schöpfung, Schöpfer, Wirklichkeit

Das Gefängnis unserer Konditionierung können wir verlassen, indem wir uns von unerwünschten Lebensmustern lösen. Wenn wir mit unserem Leben nicht mehr einverstanden sind, sollten wir das tun. Dies geschieht, indem  wir  unser Bewusstsein erweitern und uns von negativen Emotionen also von ungewollten  Emotions- und Denkmustern befreien. Im optimalen Fall akzeptieren wir emotional, alles was ist, das schließt auch ein, dass wir alle Menschen achten, aber d.h. nicht, dass wir mit jedem zusammen sein möchten.

Wir sind dann frei und souverän in unseren Entscheidungen – unabhängig von unseren Mustern – und können vernunftgeleitet  handeln. Als weitere Konsequenz wird uns deutlich, was unsere echte Leidenschaft ist: Sinn und Erfüllung unseres Lebens.

Zusammenfassung

Emotionen bilden sich abhängig von Einstellungen bzw. Überzeugungen. Wenn etwas nicht unseren Einstellungen entspricht, fühlen wir uns unwohl, das kann so weit gehen, dass wir zornig und wütend werden oder sogar zu Hass und Gewalt neigen. Mithilfe eines Bewusstseinsprozesses können wir erreichen, dass wir an nicht mehr sinnvollen Einstellungen – Emotionen –  festhalten. Wenn wir uns z.B. vom Anerkennungsverlangen verabschieden, können wir nicht mehr psychisch verletzt werden. Wir bestimmen, von welchen Anhaftungen, Begrenzungen und Leidensursachen wir uns trennen. Akzeptieren wir eine Krankheit oder einen Verlust zu 100%, erleben wir wieder Freude. Eine Randbemerkung: Wenn ich die Großartigkeit des Universums betrachte, ist für mich der Gedanke absurd, dass wir unserer Konditionierung ausgeliefert sind.

Erst wenn alle Menschen sich wohl fühlen, also an keinen Überzeugungen emotional festhalten, entsteht Weltfrieden und kehrt Vernunft ein.

„Ich genieße das Leben in seiner großen Vielfalt, so wie es ist.
Mein Grundgefühl ist Wohlbefinden.“

Ich nehme mir Zeit, nicht nur 50 Minuten

Ich nehme mir Zeit, bis eine Veränderung spürbar ist, nicht nur 50 Minuten. Pro Tag betreue ich nicht mehr als zwei Klienten/innen, damit ich mich eingehend mit jedem Fall befassen kann. Eine Sitzung ist – nach Rücksprache – erst dann beendet, wenn eine greifbare Verbesserung erreicht ist.

Damit wird der gesamte Behandlungszyklus effektiver:
Sie sparen Zeit und Geld, die erwünschten Ergebnisse stellen sich schneller ein.

Im Übrigen muss bei meiner Vorgehensweise nicht die gesamte Biographie behandelt werden. Eine aktuelle Situation wird bearbeitet, sodass ähnliche Ereignisse in der Zukunft Ihr Wohlbefinden stärken und nicht verhindern. Es geht mir in erster Linie darum, dass Sie sich von geistigen Begrenzungen mit ihren negativen Auswirkungen befreien. Eigene Veränderungsprozesse, um Wohlbefinden zu erreichen, sowie meine beruflichen und menschlichen Erfahrungen mit ihren Einsichten helfen dabei.

Da mein Interesse ist, dass es Ihnen gut geht, können Sie mich anrufen, wenn Sie vor einem Problem stehen. Ich helfe Ihnen gern mit einem Tipp, der Sie nichts kostet.

Selbstcoaching und Selbstwirksamkeit

Sie lernen im Laufe der Sitzungen, sich selbst zu coachen, sodass Sie nicht von mir als Coach bzw. Psychotherapeuten abhängig sind. In problematischen Situationen oder bei psychischen Belastungen können Sie sich nach einiger Zeit selbst helfen; Sie werden bald in der Lage sein, sich von nicht sinnvollen Denk-, und Emotionsmustern und Verhaltensweisen zu befreien.

Coaching heißt bei mir: In der Regel besuchen Klienten/innen bis zu 4 Sitzungen bei mir. Danach sind die Haupt-Themen gelöst.
Ziel ist es, über sich selbst bewusst und souverän zu bestimmen – in Bezug auf Gedanken, Emotionen und Verhaltensweisen. Wir sollen uns einfach wohl fühlen und innerlich frei sein.

Gerade in einer Epoche drastischer Veränderungen ist es erforderlich, das Leben souverän zu meistern und Veränderungen selbstverantwortlich zu veranlassen, damit sich Zufriedenheit, Erfolge und Gesundheit einstellen bzw. erhalten bleiben.

Testen Sie kostenlos, wie ich Ihnen helfen kann.

In einem unverbindlichen und kostenlosen Erstgespräch werde ich Ihnen anhand Ihres spezifischen Falls zeigen, wie eine Beratung abläuft, und Sie können direkt erleben, was sie bei Ihnen bewirkt. Danach haben Sie mehr Informationen, um zu entscheiden, ob Sie meine Unterstützung in Anspruch nehmen möchten. Probieren Sie es aus, es kostet Sie nichts!

Auch ich möchte in diesem Erstgespräch feststellen, ob ich Ihnen wirklich helfen kann.

Wenn Sie ein Gespräch wünschen – unabhängig, ob Sie Selbstzahler, privat versichert oder das Coaching abrechnen können – senden Sie mir bitte eine E-Mail an juergenberger@web.de, oder rufen Sie mich unter meiner Nummer in Berlin Zehlendorf an:
030 / 23 58 58 42.

Business und Psychologisches Coaching hilft nicht nur ein augenblickliches Problem zu lösen. Sie dient auch dazu, Ihr gesamtes Leben langfristig in eine positive Richtung zu lenken. Wohlbefinden, Souveränität, Resilienz, Gelassenheit, Leichtigkeit, Ausgewogenheit, Fügung, Mut, Kraft, Vollständigkeit, Selbstwirksamkeit, Sicherheit, Erfolg, Mitgefühl, Liebe, Dankbarkeit, Klarheit, Schönheit, Freude, Erfüllung, Freiheit, Frieden, Weisheit sind wertvolle Effekte.

Glückstreffer und klasse Mentor

„Bereits im ersten Mentoring machten Sie mir klar, dass ich in meinem Leben so programmiert wurde. Meine Schuldgefühle fingen an, sich zu wandeln. Sie halfen mir meine Visionen zu erstellen, stärkten meine Potentiale und mein Selbstbild. […]

B. D., Berlin, Führungskraft

Eifersucht und Neid

„Ein Thema, das mich u.a. meine Ehe gekostet hat, ist Eifersucht und Neid. In meiner ganzen Familie ist es „normal“ eifersüchtig zu sein. Ich habe immer sehr darunter gelitten. Bei Freunden, im Beruf, eben überall.
In nur einer Sitzung hat er mich davon befreit, wofür ich sehr dankbar bin. Gut, dass es einen so besonderen Unterstützer mit Herz gibt. […]

Ulrike W.

Panikattacken

„Ich hatte vor zwei Jahren einen Zusammenbruch, ausgelöst durch permanenten Stress und Überbelastung. Seitdem litt ich unter einer Angststörung mit Panikattacken sowohl in den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch im Auto. Ich litt unter Symptomen wie Kribbeln im Bauch, welches langsam in die Brust wanderte und sowohl Herzrasen als auch Extra-Systolen auslöste, Zittern in den Armen und Beinen, Schwächegefühl und Schwindel. Allein der Gedanke, in ein Flugzeug zu steigen, machte mich unglaublich nervös […]

Ines Sert

Psychotherapie und Psychotherapie

„[…] Man merkt, dass es Ihnen eine Herzensangelegenheit ist, Ihren Klienten zu helfen. Ich habe auch schon einmal Therapiestunden bei einem „klassischen“ Psychotherapeuten besucht, bei dem ich mich mit meinen Problemen und Ängsten aber allein gelassen gefühlt habe und bei dem auch nach vielen Stunden noch keine Veränderung spürbar war. […]

Angestellte, Berlin

Einzeltherapie, Paartherapie, Beziehungsberatung, Beziehungscoaching, Jürgen Berger, Berlin, Zehlendorf, Konflikte lösen, Streit, Liebe, Erotik und Sexualität, Schuld- und Schamgefühle, Eifersucht, Sorgen, Stress
  • Psychologisches Coaching seit über 15 Jahren

  • löst Ängste, Ärger, Stress und Probleme …

  • Ausbildung zum Selbst-Coach